Um auf die individuellen Bedürfnisse von Kliniken, Pflegediensten und Krankenkassen in der Aus- und Weiterbildung besser eingehen zu können, bieten wir Ihnen Fortbildungsmodule an, die entweder einzeln oder in Kombination gebucht werden können.

 

Die Veranstaltungen finden vor Ort in Ihren Räumlichkeiten oder lokal in Ihrer Nähe statt.

 

Ihr Wunschthema aus dem Bereich Schlaf- und Beatmungsmedizin ist nicht dabei? Bitte sprechen Sie uns an, wir erstellen gerne ein individuelles Fortbildungsprogramm für Sie!

 

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

 

 

Module (Dauer je nach Modul ca. 60-90 Minuten)

Schlafmedizin

  • Grundlagen zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen

     

  • PAP-Titration im Schlaflabor - welcher Modus für welchen Patienten? (CPAP, APAP, BPAP)

     

  • Herausforderung Therapietreue - (neue) Wege zu guter Compliance

     

  • Maskenanpassung leicht gemacht - Maskenprobleme und Lösungsmöglichkeiten

     

  • Schlafapnoe bei Frauen - was ist anders?

     

  • Schlafapnoe und Herzkreislauferkrankungen

     

  • Schlafapnoe und Herzinsuffizienz

     

  • Adaptive Servoventilation - wann und wie einsetzen?

     

  • Besonderheiten der Schlafapnoe-Therapie kardiologischer Patienten

     

  • NIV-Einleitung im Schlaflabor - praktische Tipps zur Einstellung

     

  • Patientenmanagement durch moderne Gerätesoftware 

 

Beatmungsmedizin (Kinder und Erwachsene)

  • Häufige Krankheitsbilder in der außerklinischen Beatmung

     

  • Überleitungsmanagement - der Weg in die außerklinische Beatmung

     

  • Notfallsituationen in der außerklinische Beatmung - Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag

     

  • Grundlagen der nicht-invasiven Beatmung

     

  • Leckage- und Ventilbeatmung - welches Gerät für welchen Patienten?

     

  • Beatmungsmodi und Einstellparameter - von der Theorie zur Praxis

     

  • Sauerstoff - wann und wie anwenden?

     

  • Beatmungszugänge - Trachealkanülenmanagement und Masken

     

  • Atemgasklimatisierung und Medikamentenvernebelung

     

  • Sekretmanagement - wann, wie und womit?

 

Diagnostik

  • Elektrodenapplikation nach AASM (10-20 System) - was verändert sich beim Verkabeln?

     

  • Datenintegration der Polysomnographie - wie sinnvoll sind zusätzliche Signale? (Leckage, Blutdruck, etc.)

     

  • Einstellung in der Polysomnographie - Artefakte und Störsignale

     

  • Auswertung AASM-Kriterien versus Rechtschaffen & Kales

     

  • Komplette Verkabelung einer Polysomnographie