Telemedizinische Lösungen in der Beatmung

Vereinfachen Sie Ihre Arbeitsabläufe mit Telemonitoring und bieten Sie mehr Patienten eine bessere Versorgung.

Telemonitoring:
Optimieren Sie Ihr Patientenmanagement

Mit den vernetzten Beatmungslösungen von ResMed, wie AirView™ können Sie bei beatmeten Patienten auf detaillierte Therapiedaten zugreifen, Veränderungen erkennen und bei Bedarf schnell und proaktiv eingreifen. Durch den Fernzugriff auf Therapie- und Gerätedaten vermeiden Sie unnötige Telefonate und Kontrolluntersuchungen. Sie haben Zeit für die Patienten, die mehr Betreuung benötigen und freie Kapazitäten für neue Patienten.

Berichte anzeigen und ausdrucken

Direkt aus AirView heraus können Sie detaillierte Berichte zu Therapie- und Gerätedaten generieren.

Telemonitoring mit AirView für Beatmung

Wie funktioniert es?

Telemonitoring

Welchen Unterschied macht es?

Bessere Versorgung leisten

Die Patienten müssen deutlich seltener (außer im wirklichen Bedarfsfall) zur Problembehandlung nicht mehr persönlich ins Krankenhaus oder in die Arztpraxis kommen. Da das medizinische Fachpersonal die Möglichkeit hat, Therapiedaten (ungewollte Leckagen, Atemfrequenz, Triggerverhalten, Minutenventilation usw.) aus der Ferne einzusehen, ist es für sie ein Leichtes, einzugreifen und Parameter anzupassen oder einen Termin zu organisieren, wenn sich der Zustand der Patienten verändert.

Weiterführende Informationen

Erfahren Sie mehr über den Nutzen des Telemonitoring

Umsetzung von Beatmungslösungen

Die vernetzten Beatmungslösungen von ResMed bieten effektive und zugleich benutzerfreundliche Geräte und Patientenmanagementsysteme. Gemeinsam erleichtern sie Ihnen das Management und Monitoring außerklinisch therapierter Beatmungspatienten mit Atemwegserkrankungen wie COPD.

Vernetzte Gesundheitsversorgung bei Schlafapnoe

AirView kann auch für das Monitoring und Management von Patienten mit schlafbezogenen Atmungsstörungen genutzt werden. Verschlanken Sie Ihre Arbeitsabläufe und steigern Sie die Effizienz, indem Sie den Funktionsumfang von AirView voll ausschöpfen.

 

Hinweise:

* Die kontinuierliche Kontrolle beatmungsabhängiger Patienten muss unabhängig von AirView erfolgen, da AirView nur für eine Verlaufsbeobachtung bestimmt ist.

** Bei Stellar- und Astral-Therapiegeräten werden die Therapiedaten einmal täglich aktualisiert. Bei Lumis-Geräten stehen die Daten eine Stunde nach Ende jeder Anwendungssitzung zur Verfügung.