ResMed übernimmt Leipziger Digital-Health-Unternehmen mementor mit DiGA somnio - ResMed Deutschland

ResMed übernimmt Leipziger Digital-Health-Unternehmen mementor mit DiGA somnio

2. August 2022

  • Der führende Anbieter für die Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen und respiratorischer Erkrankungen im außerklinischen Bereich ResMed erweitert mit der Übernahme sein Portfolio in der digitalen Schlafmedizin
  • Die digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) somnio von mementor mit Fokus auf Verbesserung des Schlafes bei Patientinnen und Patienten mit diagnostizierter Insomnie schließt eine Versorgungslücke und stellt eine Alternative zur vorherrschenden medikamentösen Therapie dar
  • mementor wird als eigener Geschäftsbereich von ResMed in Deutschland integriert und dient als Basis für zukünftige weitere Entwicklungen im Bereich Digital Health

MARTINSRIED und LEIPZIG, 2. August 2022 –ResMed gab heute die Übernahme des Leipziger Unternehmens mementor bekannt. Damit ergänzt ResMed als global führender Anbieter innovativer Lösungen für die Behandlung von Schlafapnoe und anderer chronischer respiratorischer Erkrankungen sein Portfolio in Deutschland um ein digitales Therapieprogramm für Patientinnen und Patienten mit Insomnie (chronische Ein- und Durchschlafstörungen).

Das 2014 gegründete Unternehmen mementor entwickelte und vertreibt die digitale Insomnie-Therapie somnio, die als erste und bislang einzige dauerhaft zugelassene digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) im Bereich der Schlafmedizin gelistet und damit erstattungsfähig ist. somnio basiert auf hohen wissenschaftlichen Standards und wurde mit einem streng evidenzbasierten Ansatz und unter Berücksichtigung strengster Datenschutzvorgaben entwickelt.

In Deutschland ist etwa jede zehnte Person von einer klinisch relevanten Insomnie betroffen.1 Besonders Patientinnen und Patienten mit Schlafapnoe sind häufig (in etwa 30% der Fälle) von einer begleitenden Insomnie betroffen (die sogenannte COMISA).2 Aktuell erhält jedoch nur ein Bruchteil dieser Menschen die in der S3-Leitlinie empfohlene kognitive Verhaltenstherapie bei Insomnie (KVT-I). somnio schließt bei der Versorgung von Insomnie-Patientinnen und -Patienten eine Versorgungslücke und ergänzt die Anstrengungen ResMeds, dem Thema Schlaf zur notwendigen Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Durch die Übernahme profitiert mementor von der Möglichkeit, durch das ResMed-Netzwerk größere Bekanntheit in Fachkreisen zu erlangen und sich so als Therapiealternative bei Insomnie zu etablieren. So können Patientinnen und Patienten mit der Diagnose Insomnie (F51.0), die aktuell keinen Zugang zu einer KVT-I haben, die als Medizinprodukt zertifizierte und schnell zugängliche „App auf Rezept“ somnio nutzen. Die klinische Wirksamkeit von somnio wurde bereits in zwei randomisiert kontrollierten Studien nachgewiesen. So zeigte sich unter anderem eine nachhaltige Verbesserung des Schlafes nach zwei und 12 Monaten.3 4 Somit stellt der Einsatz von somnio eine sinnvolle Alternative zu kurzfristig wirkenden Medikamenten dar, die heute noch vorherrschend (in etwa 60% der Fälle) eingesetzt werden.5

„mementor ist eine perfekte Ergänzung für ResMed und für unzählige Menschen weltweit, die ihren Schlaf und ihre Gesundheit verbessern wollen“, sagt Katrin Pucknat, Präsidentin bei ResMed in Deutschland. „Die Gründer haben den bislang vernachlässigten und riesigen Bereich des gesunden Schlafes als Möglichkeit identifiziert, Millionen von Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, mit einer leicht von zu Hause aus anwendbaren digitalen Lösung zu helfen. Wir freuen uns auf das Team von mementor, mit dem wir gemeinsam Versorgungslücken schließen und noch mehr Menschen in Deutschland zu einem guten und gesunden Schlaf verhelfen wollen.“

mementor wird als eigener Geschäftsbereich in ResMed in Deutschland integriert und dient als Basis für zukünftige weitere Entwicklungen im Bereich Digital Health. mementor-Gründer Dr. Noah Lorenz wird mit Katherina Jekerle, bisher Senior Director Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung bei ResMed in Deutschland, als Co-Geschäftsführung das Unternehmen in die Zukunft führen. „Ich freue mich sehr darauf, mit dem mementor-Team an weiteren innovativen digitalen Lösungen zu arbeiten und mehr Menschen mit Insomnie mit einem digitalen Behandlungsansatz helfen zu können“, sagt Katherina Jekerle. „Dabei liegt uns bei ResMed sehr viel daran, die Startup Agilität und Kreativität des Teams zu erhalten und die Marke bei ihrem weiteren Wachstum zu unterstützen.“  

„Mit dem Zusammenschluss mit ResMed kommen wir unserer Vision, Menschen einen guten und gesunden Schlaf zu ermöglichen, einen sehr großen Schritt näher“, so mementor-Geschäftsführer Dr. Noah Lorenz. „Ich freue mich mit ResMed einen perfekt passenden Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam mehr Menschen Zugang zu somnio ermöglichen und weitere digitale Lösungen entwickeln können. Wir freuen uns darauf, Teil der globalen ResMed-Familie zu werden.“

Die Akquisition wurde am 1. August 2022 abgeschlossen. Die finanziellen Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Über ResMed

ResMed (NYSE: RMD, ASX: RMD) ist Vorreiter in der Entwicklung innovativer und digitaler Lösungen für die Schlaf- und Beatmungstherapie vor allem im außerklinischen Einsatz. Damit ermöglicht das Unternehmen mit Hauptsitz in San Diego, CA in über 140 Ländern weltweit Patienten mit chronischen Erkrankungen ein besseres Leben außerhalb des Krankenhauses. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen über 750 Mitarbeiter. Davon sind mehr als 500 Mitarbeiter bei ResMed Healthcare, dem Homecare Unternehmen von ResMed tätig. Dieser versorgt deutschlandweit über 250.000 Patienten mit Schlaf- und Beatmungstherapien über ein Netz an Service-Filialen und durch die direkte Versorgung im häuslichen Umfeld.

ResMeds innovative Therapiegeräte, die durch den Unternehmensbereich ResMed Deutschland über den qualifizierten Fachhandel an Einrichtungen und Patienten vertrieben werden, ermöglichen die effiziente und klinisch qualitative Versorgung von Menschen mit schlafbezogenen Atmungsstörungen, COPD und anderen chronischen Erkrankungen.

Cloud-basierte Softwarelösungen unterstützen Ärzte, Fachpersonal und Pflegekräfte dabei, Patienten in ihrer häuslichen Umgebung oder einer Pflegeeinrichtung effizienter zu betreuen. Damit wird eine bessere, kosteneffizientere Gesundheitsversorgung, bei gleichzeitiger Wahrung von mehr Lebensqualität für die Patienten und eine bessere Integration in den klinischen Alltag ermöglicht.

Weitere Informationen unter: www.ResMed.de

Über mementor

mementor wurde 2014 von Dr. Noah Lorenz, Alexander Rötger, Jan Kühni und Daniel Rotzetter in der Schweiz gegründet. Seit 2020 sitzt das Health Tech Startup in Leipzig.

mementor entwickelt digitale Medizinprodukte für verschiedene Indikationen. Mit somnio betreibt mementor die erste und bisher einzige digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zur Behandlung von Insomnie. In der „App auf Rezept“ somnio kommen ausschließlich wirksame Techniken aus der medizinischen Schlafforschung zum Einsatz.

Alle gesetzlichen und viele private Krankenkassen übernehmen die Kosten der Patientinnen und Patienten für somnio bei Vorlage eines Rezepts.

Weitere Informationen unter: www.mementor.de

Quellen:

1 Riemann, D., et al., S3-Leitlinie nicht erholsamer Schlaf/Schlafstörungen: Kapitel „Insomnie bei Erwachsenen“, Update 2016. Somnologie – Schlafforschung und Schlafmedizin, 2017. 21: p. 2-44

2 Sweetman A, Lack L, Bastien C. Co-Morbid Insomnia and Sleep Apnea (COMISA): Prevalence, Consequences, Methodological Considerations, and Recent Randomized Controlled Trials. Brain Sciences. 2019; 9(12):371. https://doi.org/10.3390/brainsci9120371

3 Lorenz, N., Heim, E., Rötger, A., Birrer, E., & Maercker, A. (2019). Randomized controlled trial to test the efficacy of an unguided online intervention with automated feedback for the treatment of insomnia. Behavioural and cognitive psychotherapy, 47(3), 287-302.

4 Gieselmann A.,Lorenz,N., Rötger, A.,Pietrowsky, R., & Schuffelen J. Effects of digital cognitive behavioral therapy for insomnia in a diverse sample: Results from a randomized controlled trial. Presented as an oral talk at the 16th World Sleep Conference in Rome, Italy (March 2022).

5 Grobe TG, Steinmann S, Gerr J (2019): Barmer Gesundheitsreport 2019 – Schlafstörungen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]