AirCurve™ 10 ST

BiLevel-Gerät mit einstellbarer Atemfrequenz

Zur Therapie von obstruktiver und zentraler Schlafapnoe, für eine angenehme Therapie und präzise Synchronisation zwischen Patient und Therapiegerät.

Artikel-Nr: 37348

TiControl™

TiControl™ (Steuerung der Inspirationszeit) ermöglicht die Anpassung an das respiratorische Krankheitsbild des Patienten und einen normalen Atemrhythmus selbst bei größeren Leckagen.

Inspiratorische und exspiratorische Trigger-Sensitivität

Die einstellbare 5-stufige inspiratorische und exspiratorische Trigger-Empfindlichkeit erlaubt eine präzise abgestimmte Synchronisierung jedes einzelnen Atemzugs.

Weitere Produktmerkmale

  • Das VSync Leckagemanagement sorgt für zuverlässigen Therapiedruck und die optimale Synchronisation zwischen Patient und Gerät.
  • Climate Control. Mit dem HumidAir™ Atemluftbefeuchter und dem beheizbaren ClimateLineAir™ Schlauch wird automatisch eine Therapie mit der jeweils angenehmsten Temperatur und Feuchtigkeit bereitgestellt. Da die Einrichtung und Bedienung des HumidAir Atemluftbefeuchters so leicht ist, wird die Therapie für Sie und Ihre Patienten noch einfacher.
  • Die benutzerfreundliche Menüführung, die intuitive Bedienoberfläche und die LCD-Farbanzeige erleichtern die Navigation durch die Menüs und die Anpassung der Komforteinstellungen an individuelle Patientenanforderungen.
  • Jedes AirCurve 10 Therapiegerät verfügt über eine integrierte Funktechnologie, sodass weder ein Funkmodul noch eine SD-Karte erforderlich sind. Das ermöglicht den schnellen und einfachen Zugriff auf die nächtlichen Therapiedaten von Patienten mit Hilfe von AirView™, dem serverbasierten Patientenmanagementsystem von ResMed. Natürlich geschieht dies nur nach schriftlicher Zustimmung durch den Patienten sowie unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.

Weitere Informationen

Haben Sie Fragen zur Reinigung und Pflege von ResMed Produkten? Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen Ihrer Patienten.

 

* Hinweis: ASV-Therapie ist kontraindiziert bei Patienten mit chronischer symptomatischer Herzinsuffizienzmit reduzierter linksventrikulären Ejektionsfraktion (LVEF ≤45 %) und mäßiger bis schwerer prädominant zentraler Schlafapnoe.